Joseph Musical Teil 1

Joseph and the amazing technicolor dreamcoat (Musical)

Im Folgenden werde ich Allgemeine Informationen und eine Beschreibung des Musicals „Joseph and the amazing technicolor dreamcoat“ durchführen. Beginnen möchte ich mit der Entwicklung des Musicals und zum Ende werde ich auf die künsterische Gestaltung des Musicals eingehen.

 

Allgemeine Informationen

Entwicklung des Musicals

Im Jahre 1968 wurde das Musical „Joseph and the amazing technicolor dreamcoat“ von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice verfasst. Während Webber die Musik komponierte, war Rice für Buch und Texte zuständig.

Das Musical erzählt die biblische Geschichte von Josef in Ägypten nach. Im Stück ist eine Erzählerin vor Ort, welche die Geschichte auf gesangliche Weise den Kindern in der Schule, wiedergibt. Josef ist er Lieblingssohn des Jakobs, dem Stammesvater der Israeliten. Durch den Neid seiner Brüder geriet Josef nach Ägypten, zunächst als Gefangener, aber durch seine Besonderen Gaben schafft er es zum obersten Berater der Pharaos zu werden.

Die Uraufführung des Musicals fand im Rahmen einer Schulaufführung der Londoner Colet Court School am 1. März 1968 statt. Das Musical gewann an Begeisterung und es fanden weitere Aufführungen, unter anderem in der Saint Paul Kathedrale (London) und im Albery Theatre (London), statt.

Im Jahre 1980 hatte das Musical seine Erstaufführung in Deutschland. Diese wurde nach dem englischen Original gespielt.

Der bekannteste Song der Titelliste ist: „Wie vom Traum verführt“. Am Anfang des Stückes und auch am Ende wird dieses Lied gesungen. Erst von Josef zu Beginn der Handlung und dann zum Schluss im Duett zwischen Josef und der Erzählerin.

In der Anfangsentwicklung erhielt das Musical einen immer mehr kindergeschichtlichen Charakter, das nicht im Sinne des Produzenten war. Auf Grund dieser unerwarteten und unliebsamen Entwicklung beschloss Andrew Lloyd Webber, im Jahre 1991, eine überarbeitete Fassung als Maß für weitere Aufführungen zu produzieren. Diese Version lenkte einen neuen Entwicklungsweg ein und wurde unter anderem auch in Essen gezeigt.

In Folge entstand 1999 eine an diese Inszenierungen angelehnte Musicalverfilmung „Joseph and the amazing technicolor dreamcoat“ (Film).1

Hier geht es weiter zu Teil 2.